Sie sind hier: 

Baristas präsentierten Kaffeekunst

Das Lesecafé SAMOCCA im RW21 ist mittlerweile zu einer festen Institution in der Bayreuther Cafélandschaft geworden. Außergewöhnlich daran ist, dass Menschen mit Behinderung im SAMOCCA in allen anfallenden Arbeitsbereichen selbstständig tätig sind.

Mit finanzieller Unterstützung der HypoVereinsbank Bayreuth konnten jüngst zwei SAMOCCA-Mitarbeiter  einen Barista-Lehrgang in Regensburg besuchen, der sie zu ausgewiesenen Fachmännern in punkto Kaffee macht.

Als Barista bezeichnet man jemanden, der in einem Café für die professionelle Zubereitung des Kaffees verantwortlich ist. Für sein Tätigkeitsfeld benötigt er Kenntnisse in Bezug auf Kaffeesorten, Kaffeeröstung, die Bedienung und Wartung der Espresso-Maschinen, das Aufschäumen von Milch und vieles andere mehr. Auch Grundlagen der sog. „Latte-Art“ waren Teil des Lehrgangs.

Vor einigen Tagen präsentierten die beiden ausgebildeten Baristas Willi Hofmann und Michael Maisel voller Stolz ihren Unterstützern Harald Zapf und Stefan Cagnacci von der  HypoVereinsbank Bayreuth, was sie bei dem Seminar alles gelernt haben. Neben dem Verkosten unterschiedlicher Espresso-Sorten und verschiedener Zubereitungsarten erfuhren  die Gäste auch etwas über die Auswirkungen des Mahlgrads beim Kaffee und der Durchlaufzeit auf den Geschmack. Ebenso wurden ihnen von den beiden Baristas kunstvolle Motive in „Latte-Art“ entworfen. Auch kosteten die Herren die neuste Kaffeespezialität im Café SAMOCCA, die spanische Variante des Espressos, Café Cortato.

 

Harald Zapf und Stefan Cagnacci zeigten sich sehr beeindruckt von dem Wissen und den Fähigkeiten der beiden Baristas. Ganz besonders imponierte ihnen die Leistungsfähigkeit der beiden Mitarbeiter mit Behinderung.

Das Lesecafé SAMOCCA wird durch die Werkstätten für behinderte Menschen der Diakonie Bayreuth gGmbH betrieben.



Veranstaltungen im RW21

Den aktuellen Veranstaltungskalender des RW21 finden Sie auf den Seiten der Volkshochschule und der Stadtbibliothek Bayreuth.

Besuchen Sie beispielsweise das Schach- oder Sprachcafé im RW21, nehmen Sie an Zeitungslesekursen teil oder genießen Sie die vielfältigen kulturellen Veranstaltungen im Haus des lebenslangen Lernens.